Monteurzimmer Köln-Porz

Jetzt eine Unterkunft mieten

Lage
Wer eine Unterkunft in der Domstadt bewohnt, sollte unbedingt auch Porz kennenlernen. Der Stadtteil liegt im gleichnamigen Stadtbezirk auf der rechten Seite des Rheins. Die Tatsache, dass linksrheinische Anwohner die rechte Rheinseite gerne als „Schäl Sick“, also die „falsche Seite“, bezeichnen, tut dem vielfältigen Stadtteil keinen Abbruch. Im Norden grenzt er an die Stadtteile Ensen, Gremberghoven und Finkenberg und im Osten an Eil, Urbach und Elsdorf. Südlich schließt sich Zündorf an. Sie alle gehören noch zum Bezirk, dem flächenmäßig größten Stadtteil der Rheinmetropole. Im Westen geht der Blick auf den Rhein mit dem linksrheinisch angrenzenden Rodenkirchener Stadtteil Weiß.

Von Rheinromantik bis Rheinachtsmarkt 
Ein Quartier in der Domstadt ist der ideale Ausgangspunkt für einen Ausflug in den Stadtteil. Eine architektonische Sehenswürdigkeit ist die sogenannte Germaniasiedlung. Die seit Ende der siebziger Jahre unter Denkmalschutz stehende Arbeitersiedlung für Facharbeiter der Germania Spiegelglaswerke entstand Anfang des 20. Jahrhunderts, als die Glasfabrik 1901 ihren Betrieb dort aufnahm.

Das Viertel ist ein ursprünglicher Landstrich, der viele Erholungsmöglichkeiten abseits vom Großstadttrubel bietet. So ist zum Beispiel das gesamte Rheinufer des Stadtbezirks als Naherholungsgebiet ausgebaut. Die Rheinpromenade am Rathaus und Friedrich-Ebert-Ufer bietet Raum für Spaziergänge und lädt zum Verweilen und Kraft tanken ein, bevor der Tag in der  gemütlichen Unterkunft endet. Die Promenade wird dabei mehr und mehr zur Eventfläche für Veranstaltungen wie dem winterlichen „Rheinachtsmarkt“ oder der sommerlichen „Porzer Rheinromantik“. Auch Food-Festivals sind geplant. Ein Blick in den Veranstaltungskalender lohnt sich!

Auf dem Rhein kann man außerdem von der Anlegestelle Porz aus per Schiff unterschiedliche Tagesfahrten unternehmen, zum Beispiel ins Siebengebirge mit seinen Burgen und Ruinen oder zum geheimnisvollen Drachenfels nach Königswinter. Auch das „Rheinische Nizza“ – der Kurort Bad Honnef – ist einen Besuch wert. Eine Unterkunft in der Nähe von Porz zu mieten ist immer eine gute Entscheidung.

Die Infrastruktur im Stadtteil macht das Leben lebenswert. Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten bieten Supermärkte, ein City-Center sowie eine attraktive Fußgängerzone mit Marktplatz. Hier findet jeden Dienstag, Freitag und Samstag der Wochenmarkt statt.

Verkehrsanbindung
Das Viertel verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung und ist von unseren Unterkünften in der Stadt aus gut zu erreichen. Die KVB Stadtbahn-Linie 7, S-Bahnen und Regionalbahnen verbinden den Stadtteil mit dem Zentrum. Die rund 15 km entfernte Innenstadt ist so in rund 10 bis 15 Minuten erreichbar. Mit dem Auto dauert es je nach Verkehrslage etwa 20 Minuten bis in die City. Auch das Autobahnnetz ist in kurzer Zeit erreichbar. Die A3, A4, A59 und weitere Schnellstraßen liegen ganz in der Nähe.

Der Flughafen Köln-Bonn ist ebenfalls nicht weit entfernt. Das Flughafengelände lässt sich vom Porzer Zentrum in nicht einmal 15 Minuten erreichen.

Haben Sie Fragen zu unseren Unterkünften in Köln und Umgebung? Wir beraten Sie gerne jederzeit!